Mikrowelle Test

Sie suchen die passende Mikrowelle? Wir machen den Test! Wir haben die drei besten Mikrowellen aus über 50 verschiedenen für Sie herausgesucht.

 

Unsere Empfehlung für Sie:

 

  1. Der Preiskracher Clatronic MW 771 Mikrowelle Star StarStarStarStar
  2. Die Allroundmikrowelle mit Grillfunktion Bomann MWG 2281StarStarStarStarStar
  3. Die Highend Mikrowelle Panasonic NN-SD279SEPGStarStarStarStarStar

 

Mikrowelle TestDie Clatronic MW 771 Mikrowelle ist eine solide Mikrowelle für wenig Geld. Sie bietet alle Standardfunktionen, die moderne Mikrowellen bieten.

Mit den Maßen 26x44x35cm passt sie auch in jede Küche hinein. Sie überzeugt durch intuitive und leichte Bedienung – die Bedienungsanleitung ist kurz und alle Funktionen werden in deutscher Sprache und einfach erklärt.

In unserem Test überzeugte sie besonders durch die Auftaufunktion von Fleisch und Brot.

Leider bietet sie keine Grillfunktion, also eher eine Mikrowelle für die Singleküche oder fürs Büro.

Jetzt Kundenmeinung zur Clatronic 771 auf Amazon lesen

 

 

Mikrowelle TestDie Bomann 2281 MW glänz durch zahlreiche Erstplatzierungen beim Stiftung Warentest und anderen Testseiten. In unserem Test belegte sie durch den günstigen Preis, die Funktionsvielfalt und einfache intuitive Bedienung den zweiten Platz.

Sie eignet sich besonders für die Familienküche oder fürs Grillen. Also Kombigerät (Mikrowelle mit Grillfunktion und Dampfgarer) belegte sie den ersten Platz.

Mit 21 Liter Volumen eignet sie sich hervorragend für große Glasschalen und dem Auftauen von Brot. Im Stromverbrauch strahlt sie mit besten Testergebnissen, womit sie zu einem unschlagbaren Preis zu haben ist.

Mit einem noblen Designeroutfit passt die MW in jede Küche.

Jetzt Kundenrezensionen auf Amazon lesen.

 

 

Mikrowelle TestDie Panasonic NN-SD279SEPG führt uneingeschränkt das High-End Segment unseres Tests an.

Sie bietet alle erdenklichen Funktionen wie Grillen, Dampfgaren, Inverterfunktion – sogar Kindersicherung und verschiedene Alarmtöne sind möglich.

Die Kratzfeste Oberfläche sollte die MW auch noch nach Jahren wie neu aussehen lassen. Sie ist leicht, mit Qualität gebaut, hat ein wunderschönes edles Aussehen und passt in jede Küche hinein.

Der niedrige Stromverbrauch kommt nicht nur der Umwelt zugute, sondern auch dem Geldbeutel. Damit rechtfertigt die Mikrowelle ihre geringen Mehrkosten gegenüber unseren anderen Empfehlungen.

Einzig allein der Preis der MW kann einen vom Kauf abhalten. Kundenrezensionen auf Amazon lesen.

 

 

Was es beim Kauf einer Mikrowelle zu beachten gibt

 

1. Dampfgarer Mikrowelle im Test


Wie funktionieren Mikrowellen mit Dampfgarer?

Mikrowelle mit DampfgarerDas Prinzip eines Dampfgarers ist aus physikalischer Sicht ebenso einfach wie effektiv: Das Wasser im Dampfgarer wird auf den Siedepunkt (100ºC) erhitzt und verdampft dabei. Dieser Dampf wird den Lebensmitteln von außen zugeführt. Die so erzeugte Hitze verbreitet sich von Molekül zu Molekül, bis sie die Speise ganz durchdringt; daher ist diese Garmethode sehr effektiv.

 

Dampfgaren ist nicht neu

Bereits unsere Großeltern haben mit Dampf gekocht. Hierzu wurden Töpfe mit einem durchlöcherten Dampfeinsatz benutzt. Wasser wurde in den unteren Topf gefüllt und erhitzt, so dass die Speisen im Dampfeinsatz gedämpft wurden. Ein Deckel sorgte dafür, dass nur wenig Dampf austrat. Später wurde der Dampfkochtopf, der mit Druck arbeitete, entwickelt. Allerdings leiden Nahrungsmittel unter Druck, so dass moderne Dampfgarer meist mit druckloser Atmosphäre arbeiten. Bei beiden Garmethoden kommen die Speisen direkt mit dem Wasser in Verbindung, was sich nachteilig auf den Vitamingehalt auswirkt.

Jetzt Kundenrezensionen auf Amazon lesen!

Die Funktionsweise moderner Dampfgarer

Ein Dampfgarer funktioniert ähnlich wie asiatische Bambuskörbe, die zum Reisgaren benutzt werden. Die Speisen werden in speziellen Behältern im Backofen oder der Mikrowelle in den Garraum gegeben. Dann muss man nur noch die richtige Temperatur einstellen. Alles andere erledigt das Gerät von selbst.

Außerhalb des Garraums wird Dampf in einem Wassertank erzeugt. Von dort gelangt der Dampf direkt auf die Speisen im Garraum. Ein Ventil sorgt dafür, dass der Sauerstoff entweicht, so dass Oxidation der Nahrungsmittel verhindert wird. Schließlich wird Wasser in den Garraum gesprücht, damit die Speisen Serviertemperatur erreichen.

Speisenzubereitung im Dampfgarer

Ein Dampfgarer bereitet Speisen möglichst schonend zu. Dabei hängt es vom jeweiligen Gerät ab, was für Garmethoden dem Benutzer zur Verfügung stehen. Zumeist ist neben dem gewöhnlichen Kochen auch das Auftauen und und Erwärmen von Speisen möglich. Andere Geräte bieten sogar eine Entsaftungs- und Einmachfunktion.

Mikrowelle mit Dampfgarer

Ein Kombinationsgerät von Mikrowelle mit Dampfgarer ermöglicht gesundes Kochen und spart Platz. Ein solches Gerät bietet neben dem oben beschriebenen Dampfgarer auch die Funktion einer Mikrowelle mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Einige Geräte enthalten zudem noch einen Grill. Die Wassertanks haben zumeist ein akustisches Auffüllsignal und die meisten Geräte verfügen über eine Kindersicherung.

Reinigung einer Mikrowelle mit Dampfgarer

Die Reinigung Mikrowelle mit Dampfgarer geht schnell, wenn sie regelmäßig unternommen wird. Meistens reicht ein weiches Tuch mit ein warmem Seifenwasser (Geschirrspülmittel eignet sich besonders gut), um die Innenbereiche des Geräts schonend zu reinigen. Die Außenseiten sowie das Bedienfeld sollten nur mit einem Tuch gereinigt werden, denn es darf kein Wasser in die Geräteöffnungen gelangen. Die Wassertanks können zumeist abgenommen und separat gereinigt werden. Sie sollten außerdem von Zeit zu Zeit entkalt werden.

Zusammenfassung

Eine Mikrowelle mit Dampfgarer bietet das Beste aus zwei Welten: musste man vorher zwei oder sogar drei Geräte (Mikrowelle, Dampfgarer und möglicherweise Grill) in der Küche beherbergen, schafft ein Kombinationsgerät aus Mikrowelle und Dampfgarer nicht nur Platz, sondern ermöglich zeitsparende und schonende Zubereitung von Speisen.

Das moderne Dampfverfahren verhindert den Verlust von lebenswichtigen Vitaminen und die Oxadation von Nahrungsmitteln.

 

2. Mikrowelle mit Backofen im Test

Mikrowelle mit backofen

Nahrungsmittel können bekanntermaßen sehr schnell in einer Mikrowelle erhitzt und gegart werden. Ein großer Nachteil dieser Kochmethode ist aber, dass weder Fleischgerichte noch Gebäck (z.B. Pizza) nicht bräunen und auch keine knusprige Oberfläche erhalten.

 

Anders sieht das aus bei einer Mikrowelle mit Backofen. Dies ist eine Kombination von Mikrowelle und Heißluftbackofen. Einige Modelle bieten sogar noch einen integrierten Grill und Bratspieß an, wodurch dann alle Ofengarmethoden abgedeckt werden.

Produktberichte bei Amazon lesen

Wer eine Mikrowelle benutzt, weiß, dass Mikrowellen nur das Gargut erhitzen, nicht aber das Innere des Gehäuses – den Garraum. Daher hat eine Mikrowelle mit Backofen noch ein zusätzliches Heizelement und ein Umluftgebläse. Der Innenraum wird mit dem Heizelement aufgeheizt und das Umluft- oder Heißluftgebläse wird die heiße Luft im Garraum der Mikrowelle verteilt. Dies führt wiederum dazu, dass die zubereiteten Speisen knusprig braun werden.

Vorteile einer Mikrowelle mit Backofen

Zwei Vorteile werden sofort deutlich, zieht man den Kauf einer Mikrowelle mit Backofen in Betracht: Zum einen spart man Platz in der Küche, da die Notwendigkeit eines Ofens entfällt. Zum anderen arbeitet ein solches Gerät sehr wirtschaftlich. Eine Mikrowelle mit Backofen verbraucht viel weniger Energie als ein herkömmlicher Küchenofen. Der Garraum ist nicht so groß wie der eines Backofens, wodurch die nötige Gartemperatur schneller erreicht wird. Die Garzeit verringert sich somit um ungefähr 20%. Damit ist eine Mikrowelle mit Backofen ein ideales Gerät für kleinere Haushalte oder für Singles.

Mikrowellen mit Backofen werden in verschiedenen Größen angeboten, normalerweise mit einem Fassungsvermögen zwischen 21 und 26 Litern. Benötigt man einen größeren Garraum, gibt es Mikrowellen mit 30 Litern Fassungsvermögen. Bei manchen Modellen kann man den Innenraum auch genauso vorheizen, wie einen Backofen, was natürlich die Anwendungsmöglichkeiten einer solchen Mikrowelle noch einmal erweitert.

Nahrungsmittel, die in einer Mikrowelle mit Backofen zubereitet werden, erfordern nur eine sehr kleine Menge an Öl oder Fett. Der Geschmack der Lebensmittel bleibt bei der Benutzung einer Mikrowelle mit Backofen weitgehend enthalten, wenn es darüber allerdings auch unterschiedliche Auffassungen gibt.

Design der Mikrowellen

Moderne Mikrowellen sind flexibel: Verschiedene Leistungsstufen und Programme machen es einfach, Speisen optimal zu garen, denn die Programme sind auf unterschiedliche Nahrungsmittel abgestimmt. Manche Mikrowelle bietet auch eine Kindersicherung, um vor unsachgemäßem Gebrauch zu schützen.

Auch das Design der Mikrowelle hat mit der Zeit Schritt gehalten: Heutzutage sind Mikrowellen nicht nur technische Allrounder mit Backofen, Grill und anderen Finessen, sondern sie passen auch durch modernes Design in jede zeitgemäße Küche. Dabei hat der Verbraucher zwischen hochwertigem Kunststoff, elegantem Edelstahl und verschiedenen Sichtfensterformen die Wahl. Den Designmöglichkeiten sind nur wenige Grenzen gesetzt und für jede Küche wird sich eine passende Mikrowelle finden.

Welches Geschirr darf in eine Mikrowelle mit Backofen?

Um in der Nutzung einer Mikrowelle mit Backofen ganz sicher zu gehen, sollte man Mikrowellengeschir wählen. Bei diesem Geschirr ist gewährleistet, dass die Speisen nicht nur optimal gegart werden, sondern dass Unfälle vermieden werden. Allerdings können auch Teller und Schüsseln aus Glas oder einfarbiger Keramik verwendet werden. Plastikbehälter tragen zumeist einen Hinweis darauf, ob sie mikrowellengeeignet sind oder nicht.

Auf keinen Fall darf Alufolie in der Mikrowelle verwendet werden, da es sonst zu Schäden kommen kann. Dünnes Metall schmilzt bedingt durch die Mikrowellen. Besteck wird hingegen nur heiß, sollte aber aus Sicherheitsgründen auch vermieden werden.

Dass jede Art von Metall in einer Mikrowelle Schaden anrichtet, ist hingegen eine Mär, denn die Mikrowelle selbst besteht aus Metall. Lediglich die Dicke des Metalls entscheidet.

Zusammenfassung

Eine Mikrowelle mit Backofen bietet eine ideale Kombination zweier Garmethoden, durch die die Nachteile der einzelnen Methoden minimiert werden. Für kleiner Haushalte eignene sich solche Kombinationsgeräte ganz besonders, aber auch für Großfamilien werden Modelle angeboten, die über ein ausreichendes Fassungsvermögen verfügen.

Die Mikrowelle mit Backofen ermöglicht durch ihre Kombination aus Mikrowelle und Heißluft ein rasches Garen von Speisen und erreicht knusprige und braune Oberflächen.

Produktberichte bei Amazon lesen

 

3.Mikrowelle aus Edelstahl im Test

Mikrowelle aus edelstahl

Wo auch immer Sie heute zum Essen einkehren – überall wird mit Mikrowellen gegart. Keine andere Garmethode kann die Mikrowelle in bezug auf Garzeit und Nährstofferhaltung schlagen. Die Auswahl an Mikrowellen ist riesig: Mikrowellen als Kombigeräte (mit Heißluft und/ oder Grill, manchmal auch Drehspieß) gibt es in verschiedenen Farben, so dass sie sich jedem Ambiente gut anpassen.

Anders als emaillierte Geräte hat eine Mikrowelle aus Edelstahl keine Beschichtung. Somit kann es auch keine hässlichen Abplatzungen geben. Da Edelstahl rostfrei ist, werden Sie lange Freude an einer Mikrowelle aus Edelstahl haben und niemals Probleme mit Rostflecken bekommen.

 

Vorteile einer Mikrowelle aus Edelstahl

Eine Mikrowelle aus Edelstahl lässt sich leicht reinigen. Am besten verwendet man hierfür ein weiches, feuchtes Tuch, möglichst aus Microfasern. Rauhe Oberflächen, wie z. B. Topfschrubber oder auch die rauhe Seite eines Abwaschschwammes sollten vermieden werden, da man Kratzer nicht wieder entfernen kann.

Der Garraum kann ebenfalls feucht ausgewischt werden. Als Reinigungsmittel empfiehlt sich warmes Wasser mit ein paar Tropfen Geschirrspülmittel. Hat sich einmal Schmutz im Garraum festgesetzt, kann man eine Schale Wasser mit einer Scheibe Zitrone für ein oder zwei Minuten in der Mikrowelle erhitzten. Anschließend sollte sich der Schmutz leicht entfernen lassen.

Mikrowellen aus Edelstahl werden in vielen verschiedenen Größen angeboten; Fassungsvermögen von 21 bis 26 Liter sind gängig, aber auch für Großfamilien gibt es passende Modelle mit einem Garraum von 30 Litern (Fotos mit Fotobearbeitung).

Bei der Zubereitung von Speisen in der Mikrowelle kann man viel Fett sparen, denn die Speisen benötigen nur eine sehr kleine Menge. Nährstoffe bleiben überwiegend erhalten und auch der Geschmack der Speisen wird nur wenig verändert. Allerdings scheiden sich darüber die Auffassungen, aber moderne Küchen kommen heutzutage kaum noch ohne die Benutzung einer Mikrowelle aus.

Edelstahlmikrowellen und ihr Design

Mikrowellen sind heuzutage enorm vielseitig: Die verschiedenen Programme und Leistungsstufen, die individuell eingestellt werden können, sind auf die jeweiligen Speisen genau abgestimmt. Kindersicherungen verhindern unsachgemäßen Gebrauch.

Designmäßig bieten moderne Mikrowellen nicht nur eine Vielzahl von Funktionen, von der einfachen Mikrowelle bis zu Kombigeräten mit allerlei Extras und Finessen, sondern sie passen sich auch durch zeitgemäßes Design jeder Küche an. Mikrowellen mit Edelstahl sind ein besonders gutes Beispiel der gelungenen Kombination von ästhetik und Funktionalität. Küchendesignern sind nur wenige Grenzen gesetzt und so können Sie nicht nur verschiedene Größen wählen, sondern auch unterschiedliche Sichtfensterformen, Materialkombinationen (Edelstahl und Kunststoff) und Farbakzente.

Welches Geschirr darf in eine Mikrowelle aus Edelstahl?

Dass man keinerlei Metall in einer Mikrowelle benutzen darf, ist nicht ganz richtig. Wie der Name schon sagt, besteht ja die Mikrowelle selbst aus Edelstahl (oder zumindest aus emailliertem Metall). Ob das Metall schmilzt oder nicht, hängt von seiner Dicke ab. Daher werden Besteckteile nur heiß, Alufolie wird jedoch schmelzen.

Auf jeden Fall sollten Sie im normalen Hausgebrauch nur Mikrowellengeschirr benutzen, oder zumindest Geschirr, das für die Benutzung in der Mikrowelle geeignet ist (meist findet sich ein entsprechender Hinweis auf der Unterseite).

Auch Glasteller und einfarbige Keramikschalen können verwendet werden.

Vorsicht ist mit der Verwendung von Deckeln geboten: da die Speisen sich unter der Hitze ausdehnen, können fest verschlossene Gefäße platzen. Daher sollte man immer eine Lücke lassen und den Deckel nur lose auflegen, damit die heiße Luft entweichen kann.

Gegarte Speisen sollte man nur mit geeigneten Topflappen entnehmen, da die Gerichte sehr heiß sind, obwohl der Innenraum und das Gehäuse aus Edelstahl immer noch kühl sind.

Zusammenfassung

Eine Mikrowelle aus Edelstahl bietet nicht nur unterschiedliche moderne Garmethoden, sondern passt durch ihr elegantes Design in jedes zeitgemäße Küchenambiente. Da Mikrowellen aus Edelstahl keine Emaillebeschichtung haben, wird man keine hässlichen Absplitterungen haben, obwohl durch unsachgemaßes Reinigen Kratzer im Edelstahl verursacht werden können.

Mikrowellen aus Edelstahl lassen sich leicht reinigen, wenn man einige kleine Reinigungstipps beachtet und keine Reinigungsgeräte mit harten Oberflächen benutzt.

Jetzt Produktberichte bei Amazon lesen

 

4. Mikrowelle mit Backofen

Mikrowelle mit GrillMikrowellen mit Grill sind in vielen Haushalten sehr willkommen, denn Gegrilltes schmeckt sehr köstlich und ist auch noch sehr gesund. Einsetzbar ist dieser Grill ganz einfach. Und durch diese Grillfunktion können sehr viele Gerichte zubereitet werden, wie zum Beispiel Braten oder auch Pizza. Alles bekommt auch eine knusprig braune Farbe. Im Handel werden auch schon eine Vielzahl von Kochbüchern, in denen ausschließlich solche Rezepte angeboten werden. Sogar Mehlspeiserezepte gibt es inzwischen, die dann so richtig im Mikrowellengerät mit Grill gebacken werden.

 

Der Platzbedarf, den eine Mikrowelle mit Grill benötigt, ist so gering, dass dieses Gerät auch in der kleinsten Küche ihren Platz findet. Eine Mikrowelle mit Grill ersetzt sogar einen Backofen, der oft in kleinen Küchen oder Kochnischen gar keinen Platz finden würde. Auch von der Reinigung hat so eine Mikrowelle mit Grill ihre großen Vorteile.

Einfaches Reinigung mit Mikrowelle mit Grill

Wogegen sich im Backofen alles einbrennt, hat die Mikrowelle den Vorteil, dass sie nur die Speisen erwärmt und der Innenraum des Geräts kühl bleibt. Deshalb einmal mit dem Tuch abgewischt und schon ist alles wieder sauber. Und das verdankt sie dem Material von Glas Email.

Die Mikrowellengeräte haben auch den großen Vorteil, dass sie sehr energiesparend sind. Und trotzdem verfügt der Grill über die gleiche Leistung, als im Backofen, aber durch die Übertragung der Energie von Wellen bekommt man eben diesen einzigartigen Vorteil. Und diese modernen Geräte glänzen auch noch mit vielen Funktionen, wie zum Beispiel auf kleiner Stufe nur ein Erwärmen oder auch zum Schmelzen von Schokolade eignet sich eine Mikrowelle mit Grill sehr gut. Der umständliche Reinigungsvorgang, der sonst auch auf herkömmlicher Weise am Herd entsteht, wird hier wesentlich erleichtert. Viele Mikrowellen mit Grill verfügen auch über eine Heißluftfunktion und können dadurch noch vielseitiger eingesetzt werden.

Inzwischen gibt es die Mikrowellenherde schon in sehr vielen Farben, damit sie auch zur Einrichtung der Küche abgestimmt werden können. Da die Geräte in verschiedenen Preisklassen erhältlich sind, wird hier sicher jeder fündig. Auch vom Design her lassen sich die Hersteller immer Neues einfallen, somit sind sie in der Küche kein plumper Kasten mehr, sonder ein schickes Elektrogerät, von dem der ganze Raum optisch profitiert.

Auch von der Anwendung her hat man den Vorteil, dass man ruhig auch die Küche mal kurz verlassen kann, weil in einer Mikrowelle mit Grill nicht so rasch die Gefahr besteht, dass die Speisen sofort anbrennen oder sich verkochen. Moderne Geräte sind inzwischen schon mit Dampfgarer ausgestattet, die ein besonders schonendes Garen ermöglichen. Und durch diesen Vorgang bleiben auch die Vitamine sollständig erhalten, die für unsere gesunde Ernährung so wichtig sind. Man läuft mit einem Dampfgarer nicht die Gefahr, dass die Vitamine totgekocht werden. Hat man ein neues Gerät, muss die Umgangsweise damit erst so richtig gelernt werden, denn ein gewisses Gefühl braucht man für die Bedienung schon. Es wäre vom Grund auf falsch, gleich zu Beginn Gäste einzuladen und diese mit der neuen Mikrowelle mit Grill zu bekochen. Das konnte eine große Blamage mit sich bringen, die keiner braucht. Durch den großen Absatz von Mikrowellenöfen sind die Preise inzwischen schon fast für jeden Haushalt erschwinglich geworden. Es ist schon beachtlich, wenn man bedenkt, dass der erste Mikrowellenherd eine Höhe von 1.80 Meter hatte und mehrere Hundert Kilos wog, ist die Entwicklung inzwischen schon enorm fortgeschritten, denn heute ist die nötige Technik dafür in so einem kleinen Format eingebaut.

Es gibt die unterschiedlichsten Mikrowellengeräte und natürlich auch dazu die verschiedensten Preise. Hat man bereits das passende Gerät gefunden, kann man im Internetportal über den Preisvergleich auch den günstigsten Preis herausfinden. Dieser Vergleich ist kostenlos, nimmt wenig Zeit im Anspruch und hilft beim Sparen. Denn jeder freut sich, wenn er das gleiche Gerät zum günstigsten Preis erhalten kann.

Produktberichte bei Amazon lesen

Gerne berät Sie Amazon auch zum Themea iPad mini Displayschutzfolie.

Wir hoffen, unser Mikrowelle Test konnte Ihnen beim Kauf einer MW helfen.